Mech Mods

Filtern nach

Mech Mods

Die Mechanischen Mods sind für erfahrene Dampfer geeignet, für die Einsteiger in das Dampfen leider nicht empfehlenswert. Es sind viele Faktoren die man beim mechanischen Dampfen beachten muss. In erster Linie was sehr wichtig ist, ist die Akkusicherheit!

Wenn man den falschen Akku benutzt kann es böse enden. Bei Mech Mods ist keinerlei Elektronik verbaut und bietet in der Hinsicht keinen Schutz für den Benutzer. Es kommt auf die Wicklung drauf an welche verbaut ist, welchen Akku man benutzt. Am besten man beherrscht das Ohmsche Gesetz was man aus der Schule noch kennt mit "URI" und "PUI" das man das auch korrekt nach rechnen kann.

Denn man muss genau wissen was man gewickelt hat und ganz wichtig ist der Widerstand. Es gibt beim mech dampfen Bereiche die sollte man meiden und welche die optimal sind um entspannt zu dampfen. Wenn man einsteigt in das mechanisch dampfen haltet euch an den Richtwert nicht unter 0.1 Ohm und nicht höher als 0.4 Ohm! Alles unter 0.1 Ohm wird euer Akku zu stark belastet und wird dem entsprechend schnell heiß.

Nicht vergessen beim mechanisch dampfen zählt die Pulslast. Der Akku wird kurzgeschlossen um dampfen zu können. Hat man dies alles beachtet kommt es nur noch drauf an welchen Verdampfer man auf die Mech Tube setzt. Der Pluspol muss ein bis zwei millimeter raus stehen und am besten ist es wenn der Pluspol heraus drehbar ist. Sonst kann es passieren das ein Kurzschluss entsteht mit der Tube selber.

Das ist Gefährlich da sich die Leistung vom Akku nicht richtig entladen kann und der Akku kann entgasen oder sogar platzen. Da wir das alle nicht wollen, bitte achtet auf die Hinweise. Oder kommt in unserem Shop dort wird euch alles gezeigt und erklärt bis ihr sicher mit der neuen ungewohnten Materie umgehend könnt.

Mech Mods

Die Mechanischen Mods sind für erfahrene Dampfer geeignet, für die Einsteiger in das Dampfen leider nicht empfehlenswert. Es sind viele Faktoren die man beim mechanischen Dampfen beachten muss. In erster Linie was sehr wichtig ist, ist die Akkusicherheit!

Wenn man den falschen Akku benutzt kann es böse enden. Bei Mech Mods ist keinerlei Elektronik verbaut und bietet in der Hinsicht keinen Schutz für den Benutzer. Es kommt auf die Wicklung drauf an welche verbaut ist, welchen Akku man benutzt. Am besten man beherrscht das Ohmsche Gesetz was man aus der Schule noch kennt mit "URI" und "PUI" das man das auch korrekt nach rechnen kann.

Denn man muss genau wissen was man gewickelt hat und ganz wichtig ist der Widerstand. Es gibt beim mech dampfen Bereiche die sollte man meiden und welche die optimal sind um entspannt zu dampfen. Wenn man einsteigt in das mechanisch dampfen haltet euch an den Richtwert nicht unter 0.1 Ohm und nicht höher als 0.4 Ohm! Alles unter 0.1 Ohm wird euer Akku zu stark belastet und wird dem entsprechend schnell heiß.

Nicht vergessen beim mechanisch dampfen zählt die Pulslast. Der Akku wird kurzgeschlossen um dampfen zu können. Hat man dies alles beachtet kommt es nur noch drauf an welchen Verdampfer man auf die Mech Tube setzt. Der Pluspol muss ein bis zwei millimeter raus stehen und am besten ist es wenn der Pluspol heraus drehbar ist. Sonst kann es passieren das ein Kurzschluss entsteht mit der Tube selber.

Das ist Gefährlich da sich die Leistung vom Akku nicht richtig entladen kann und der Akku kann entgasen oder sogar platzen. Da wir das alle nicht wollen, bitte achtet auf die Hinweise. Oder kommt in unserem Shop dort wird euch alles gezeigt und erklärt bis ihr sicher mit der neuen ungewohnten Materie umgehend könnt.

3 Artikel gefunden

1 - 3 von 3 Artikel(n)