Akkuträger - das Herzstück ihrer E-Zigarette

Was ist ein Akkuträger?

Akkuträger sind das Herz einer jeden E-Zigarette. Wie der Name schon vermuten lässt, sind es Gehäuse die, die für den Betrieb benötigten, Akkus Tragen. Aber nicht nur Akkus fasst das Gehäuse, sondern noch unterschiedliche Elektronik und oftmals noch einige Knöpfe für die Bedienung und ein Display zum Ablesen der eingestellten Werte. Es Gibt Verschiedene Arten von Akkuträgern aber der Funktionsumfang ist, was die Grund Funktionen angeht, bei fast allen immer gleich, sowie die Schutz Elektronik wie Verpolungschutz, Kurzschlussschutz und Tiefenentladungsschutz (Ausgenommen Mechanische Akkuträger).

 

Welche Arten von Akkuträger gibt es?

Verbauter Akku:

Angefangen bei den einfachsten Akkuträgern, denen mit Verbauten Akku. Diese haben einen, wie zuvor schon erwähnt, Verbauten Akku im inneren des Gehäuses und bieten daher keinerlei Möglichkeit diesen bei Bedarf auszutauschen, zum Beispiel beim Wechsel eine Leeren Akkus gegen einen Aufgeladenen. Der Vorteil bei den Verbauten Akkus liegt in der Kompakten Bauweise, die Akkuträger sind in der Regel kleiner und Handlicher gebaut und erlauben es in so gut wie jeder Tasche verstaut zu werden. Nichts desto trotz sollte bedacht werden das diese Akkuträger in der REgel eher für MTL (Mund zu Lunge/Backen Dampfen) geeignet sind da Ladekapazität meist nicht ausreicht um einem Sub-Ohm Dampfer (Shisha Ähnliches Zugverhalten) den Tag durch mit Power zu versorgen. 

 

Träger für Externe Akkus (Geregelt)

Bei diesen Akkuträgern handelt es sich um die Meistgenutzte Akkuträger Variante. Diese fassen in der Regel Ein- bis Zwei Akkus, gibt auch Ausnahmen die bis zu Vier Akkus fassen. Diese Akkuträger sind die vielseitigsten von allen da sie nicht nur meist mit Display und Einstellmöglichkeiten daherkommen, sie werden vermehrt auch mit immer Hochwertigeren Chipsätzen versehen was es ihnen erlaubt immer Leistungsfähiger, Energie effizienter und Intelligenter zu werden. Sei es eine Schnellere Reaktionszeit des Feuertasters, Speicherbare Modi für die verschiedensten Tanks und Coils und vielem mehr, das hängt alles vom Modell des Akkuträgers ab. Der größte Vorteil liegt bei Ihnen aber an den Austauschbaren Akkus, diese können kinderleicht bei Bedarf getauscht werden um gegebenenfalls die Leeren Akkus mit Geladenen Akkus auszutauschen. Die Akkuträger sind in der Regel auch um einiges Größer als ihre kleinen Brüder mit Verbautem Akku und bieten auch einen etwas größeren Funktionsumfang und Auswahl an Modellen.

 

Mechanische Akkuträger (Ungeregelt)

Mechanische Akkuträger sind die Elektronisch ungeregelten Akkuträger und daher nicht für Anfänger geeignet. Sie Schließen beim Drücken der Feuertaste nur den Kontakt zwischen Akku und Verdampfer und sind dadurch ausschließlich für Leute zu empfehlen die sich mit der Materie viel auseinandersetzen und sich auch einiger anderer Dinge wie das Ohm'sche Gesetzt bewusst sind. Man kann bei Mechanischen Akkuträgern auch nicht jeden Akku benutzen, da nicht alle Akkus für diese Belastung ausgelegt sind und um das Ausgasen der Akkus zu vermeiden sollte man unbedingt darauf achten die richtigen Akkus zu verwenden! Außerdem besitzen diese Akkuträger in der Regel keinerlei Möglichkeiten zur Einstellung oder Ablesung der Leistung, abgesehen von sogenannten Hybrid Mods, die zwar wie bei Mechanischen Akkuträgern lediglich den Kontakt Schließen, aber durch gewisse Elektronische Teile wie Schutzmaßnahmen, Display und Einstellungen Geregelt werden können.

 

Was sind die Verschiedenen einstellbaren Modi?

Viele Geregelte Akkuträger lassen sich in unterschiedlichen Modi betreiben. Diese gängigsten Modi sind wie Folgt:

Watt-Modus (VW / Power): Die gängigste Art zu Dampfen. Hier wird die gewünschte Watt manuell eingestellt auf Grundlage des verbauten Verdampfers und des eigenen Geschmacks.

Temperatur-Modus (TC): Der Temperatur Modus dient dazu um auf Grundlage des Verbauten Coils direkt eine Manuell eingestellte Temperatur zu erreichen. Nicht für Anfänger Empfohlen.

Bypass-Modus: Simuliert das Dampfverhalten eines Mechanischen Akkuträgers

TCR (M1/M2/M3): Ein Temperatur Modus für Technikenthusiasten. Diese Modi unterstützen die Verschiedensten Draht Sorten für das Temperatur Dampfen.

Fazit

Es gibt eine große Auswahl von Verschiedensten Akkuträgern aber genauso gibt es gewisse Faustregeln bei diesen, dazu zählen das sowohl die mit verbautem Akku als auch die mit Externen Akkus bestückten, Geregelten, Akkuträgern sowohl für Anfänger als auch für Erfahrene Dampfer geeignet sind, die Mechanischen Akkuträger dafür sind ausschließlich für Erfahrene Dampfer zu Empfehlen .

 



Was ist ein Akkuträger? Akkuträger sind das Herz einer jeden E-Zigarette. Wie der Name schon vermuten lässt, sind es Gehäuse die, die für den Betrieb benötigten, Akkus Tragen. Aber nicht nur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Akkuträger - das Herzstück ihrer E-Zigarette

Was ist ein Akkuträger?

Akkuträger sind das Herz einer jeden E-Zigarette. Wie der Name schon vermuten lässt, sind es Gehäuse die, die für den Betrieb benötigten, Akkus Tragen. Aber nicht nur Akkus fasst das Gehäuse, sondern noch unterschiedliche Elektronik und oftmals noch einige Knöpfe für die Bedienung und ein Display zum Ablesen der eingestellten Werte. Es Gibt Verschiedene Arten von Akkuträgern aber der Funktionsumfang ist, was die Grund Funktionen angeht, bei fast allen immer gleich, sowie die Schutz Elektronik wie Verpolungschutz, Kurzschlussschutz und Tiefenentladungsschutz (Ausgenommen Mechanische Akkuträger).

 

Welche Arten von Akkuträger gibt es?

Verbauter Akku:

Angefangen bei den einfachsten Akkuträgern, denen mit Verbauten Akku. Diese haben einen, wie zuvor schon erwähnt, Verbauten Akku im inneren des Gehäuses und bieten daher keinerlei Möglichkeit diesen bei Bedarf auszutauschen, zum Beispiel beim Wechsel eine Leeren Akkus gegen einen Aufgeladenen. Der Vorteil bei den Verbauten Akkus liegt in der Kompakten Bauweise, die Akkuträger sind in der Regel kleiner und Handlicher gebaut und erlauben es in so gut wie jeder Tasche verstaut zu werden. Nichts desto trotz sollte bedacht werden das diese Akkuträger in der REgel eher für MTL (Mund zu Lunge/Backen Dampfen) geeignet sind da Ladekapazität meist nicht ausreicht um einem Sub-Ohm Dampfer (Shisha Ähnliches Zugverhalten) den Tag durch mit Power zu versorgen. 

 

Träger für Externe Akkus (Geregelt)

Bei diesen Akkuträgern handelt es sich um die Meistgenutzte Akkuträger Variante. Diese fassen in der Regel Ein- bis Zwei Akkus, gibt auch Ausnahmen die bis zu Vier Akkus fassen. Diese Akkuträger sind die vielseitigsten von allen da sie nicht nur meist mit Display und Einstellmöglichkeiten daherkommen, sie werden vermehrt auch mit immer Hochwertigeren Chipsätzen versehen was es ihnen erlaubt immer Leistungsfähiger, Energie effizienter und Intelligenter zu werden. Sei es eine Schnellere Reaktionszeit des Feuertasters, Speicherbare Modi für die verschiedensten Tanks und Coils und vielem mehr, das hängt alles vom Modell des Akkuträgers ab. Der größte Vorteil liegt bei Ihnen aber an den Austauschbaren Akkus, diese können kinderleicht bei Bedarf getauscht werden um gegebenenfalls die Leeren Akkus mit Geladenen Akkus auszutauschen. Die Akkuträger sind in der Regel auch um einiges Größer als ihre kleinen Brüder mit Verbautem Akku und bieten auch einen etwas größeren Funktionsumfang und Auswahl an Modellen.

 

Mechanische Akkuträger (Ungeregelt)

Mechanische Akkuträger sind die Elektronisch ungeregelten Akkuträger und daher nicht für Anfänger geeignet. Sie Schließen beim Drücken der Feuertaste nur den Kontakt zwischen Akku und Verdampfer und sind dadurch ausschließlich für Leute zu empfehlen die sich mit der Materie viel auseinandersetzen und sich auch einiger anderer Dinge wie das Ohm'sche Gesetzt bewusst sind. Man kann bei Mechanischen Akkuträgern auch nicht jeden Akku benutzen, da nicht alle Akkus für diese Belastung ausgelegt sind und um das Ausgasen der Akkus zu vermeiden sollte man unbedingt darauf achten die richtigen Akkus zu verwenden! Außerdem besitzen diese Akkuträger in der Regel keinerlei Möglichkeiten zur Einstellung oder Ablesung der Leistung, abgesehen von sogenannten Hybrid Mods, die zwar wie bei Mechanischen Akkuträgern lediglich den Kontakt Schließen, aber durch gewisse Elektronische Teile wie Schutzmaßnahmen, Display und Einstellungen Geregelt werden können.

 

Was sind die Verschiedenen einstellbaren Modi?

Viele Geregelte Akkuträger lassen sich in unterschiedlichen Modi betreiben. Diese gängigsten Modi sind wie Folgt:

Watt-Modus (VW / Power): Die gängigste Art zu Dampfen. Hier wird die gewünschte Watt manuell eingestellt auf Grundlage des verbauten Verdampfers und des eigenen Geschmacks.

Temperatur-Modus (TC): Der Temperatur Modus dient dazu um auf Grundlage des Verbauten Coils direkt eine Manuell eingestellte Temperatur zu erreichen. Nicht für Anfänger Empfohlen.

Bypass-Modus: Simuliert das Dampfverhalten eines Mechanischen Akkuträgers

TCR (M1/M2/M3): Ein Temperatur Modus für Technikenthusiasten. Diese Modi unterstützen die Verschiedensten Draht Sorten für das Temperatur Dampfen.

Fazit

Es gibt eine große Auswahl von Verschiedensten Akkuträgern aber genauso gibt es gewisse Faustregeln bei diesen, dazu zählen das sowohl die mit verbautem Akku als auch die mit Externen Akkus bestückten, Geregelten, Akkuträgern sowohl für Anfänger als auch für Erfahrene Dampfer geeignet sind, die Mechanischen Akkuträger dafür sind ausschließlich für Erfahrene Dampfer zu Empfehlen .

 

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
GeekVape Aegis X 200 Watt TC Box Mod Akkuträger für e-Zigarette GeekVape Aegis X 200 Watt TC Box Mod Akkuträger...
Der Aegis X Akkuträger ist mit einem großen 2,4 Zoll Farbdisplay ausgestattet. Die Tasten sind im Vergleich zum Vorgängermodell etwas anders gestaltet. Auch die Einstellungsmöglichkeiten bieten einige Erweiterungen. Eigenschaften des...
69,95 € *
Smok Morph 2 230 Watt Smok Morph 2 230 Watt
Der Smok Morph 230 Watt Akkuträger benötigt zur Inbetriebnahme zwei 18650er Akkuzellen, welche nicht im Lieferumfang enthalten sind. Der Smok Morph 230 Watt Akkuträger kann, wie der Name schon verrät, eine maximale Leistung von 230 Watt...
44,06 € *
TIPP!
GeekVape Aegis Legend 2 200 Watt TC Box Mod Akkuträger GeekVape Aegis Legend 2 200 Watt TC Box Mod...
Es handelt sich bei dem Aegis Legend 2 200 Watt um einen weiteren Akkuträger aus dem Hause GeekVape. Der Aegis Legend 2 unterstützt das Dampfen mit mehreren verschiedenen Dampfmodi. Sie haben die Wahl zwischen VW/POWER | TC (Ni, Ti, SS)...
59,90 € *
Zuletzt angesehen