E-Zigaretten

Vom Raucher zum Dampfer – mit E Zigaretten

Wenn auch Du dem klassischen Glimmstängel entsagen möchtest, greifst Du am besten zu einer E Zigarette. In den 60er Jahren führten noch knapp 50 Prozent der Deutschen ein Raucherdasein. Heute rauchen nicht einmal mehr ein Drittel der Menschen regelmäßig. Auf der einen Seite achten wir verstärkt auf unsere Gesundheit, während auf der anderen Seite immer mehr Alternativen zum herkömmlichen Rauchen auftauchen. Da die gesundheitlichen Risiken deutlich geringer als beim Tabakkonsum sind, erfreut sich die elektrische Zigarette bzw. E Zigarette wachsender Beliebtheit.

Was sind E Zigaretten?

Elektrische Zigaretten beinhalten eine Flüssigkeit, die sich beim Aktivieren des Geräts erwärmt und verdampft. Mithilfe einer kleinen Heizwendel, die sich im Inneren der E Zigarette befindet, wird das sogenannte Liquid erhitzt. Im Anschluss verdampft dieses Liquid und bildet durch den Nassdampf den charakteristischen Rauch. Diesen Dampf kannst Du nach Belieben paffen oder tiefer inhalieren – gesundheitliche Nebenwirkungen wie bei den herkömmlichen Zigaretten bestehen dabei nicht. Im Gegensatz zum üblichen Glimmstängel kommt es bei der elektrischen Variante zu keinem Verbrennungsprozess.

Grundsätzlich ähneln sich die E Zigaretten mit den „echten“ Zigaretten. Beim kurzen Hinsehen wird Dir allerdings auffallen, dass die elektrische Variante wesentlich dicker ist. Die Form und das innovative Design garantieren für optimalen Griff und perfekte Sauberkeit. Die Handhabung der elektrischen Zigarette ist nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sehr simpel und wesentlich sauberer als bei den herkömmlichen Glimmstängeln. Weiterer Pluspunkt: Auf Aschenbecher, Feuerzeug und Streichhölzer kannst Du in Zukunft verzichten.

Wie funktioniert die E Zigarette?

Die Funktionsweise der unterschiedlichen Modelle hängt davon ab, für welche Variante der E Zigarette Du Dich entscheidest. In der Regel basieren die elektrischen Zigaretten auf dem Prinzip des Verdampfens, bei anderen Bauarten stehen der Akku oder das Liquid im Vordergrund. Willst Du dauerhaft E Zigaretten verwenden, greifst Du zu den Systemen mit Akku und nachfüllbarem Verdampfer. Bei diesem Modell ist der Verdampfer durch ein Gewinde mit dem Akkuträger verbunden. So kannst Du nicht nur die zwei Geräteteile problemlos austauschen, sondern sie bei Bedarf mit neuen Bauteilen auswechseln.

Die Flüssigkeit, die erhitzt wird und verdampft, wird üblicherweise als Liquid bezeichnet. Es besteht aus Wasser, Propylenglykol, Glycerin, Aromastoffen und enthält in einigen Fällen auch eine kleine Menge an Nikotin. Abhängig vom jeweiligen Verhältnis der Inhaltsstoffe kannst Du mit dem Liquid mehr oder weniger Dampf erzeugen. Durch das Verdampfen bleibt Dir also das authentische Gefühl, eine „wirkliche“ Zigarette zu rauchen, erhalten. Die Substanzen des Liquids ähneln sich mit den Inhaltsstoffen einer Nebelmaschine, nur dass sie in einer anderen Konzentration auftreten. Lediglich die Aromastoffe und gegebenenfalls das Nikotin werden hinzugefügt. Mitglieder des deutschen E Zigarettenherstellerverbandes verkaufen die für den Verbrauch vorbereiteten Liquids. Der maximale Nikotinwert der Liquidbasen liegen bei 20 Milligramm pro Milliliter an Flüssigkeit.

Einige E Zigaretten Modelle können zudem mit einer Ladestandanzeige für den Akku aufwarten. So kannst Du auf einem Blick erkennen, wie lange Du Deine E Zigarette noch benutzen kannst. Ein anderes, erwähnenswertes Funktionsdetail liegt in der Luftzugkontrolle. Die meisten Geräte verfügen über eine variable Einstellung des Luftzugs, wodurch Du unterschiedlich große Dampfwolken erzeugen kannst.

Warum die E Zigarette für Dich geeignet ist

E Zigaretten erfreuen sich nicht umsonst wachsender Beliebtheit, denn ihre einwandfreie Funktionsweise und die zahlreichen Aromen sprechen für sich. Beim Inhalieren kannst Du problemlos auf die genauen Herstellerangaben vertrauen und weißt jederzeit, wie die enthaltenen Substanzen dosiert sind.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Glimmstängel müssen E Zigaretten nicht mit Nikotin angereichert sein – dieses Gesundheitsrisiko umgehst Du bereits, wenn Du Dich für elektrische Zigaretten entscheidest. Die elektrische Alternative ist in jedem Fall gesünder als die herkömmlichen Nikotinzigaretten. Verschiedene Studien konnten belegen, dass die elektrische Zigarette keine nennenswerten Gesundheitsschäden verursachen. Während Nikotinzigaretten schädliche Giftstoffe wie Teer und Kohlenmonoxid enthalten, weist die elektrische Alternative nur chemische Substanzen in geringer Dosierung auf. Aus diesem Grund fühlen sich Verdampfer auch wesentlich fitter als die Nikotin-Raucher.

Neben Deinem gesundheitlichen Wohlbefinden kann die E Zigarette außerdem mit einer sehr großen Geschmacksvielfalt punkten. Aus einem riesigen Sortiment an unterschiedlichen Geschmacksrichtungen ist mit Sicherheit auch Dein Favorit dabei. Das enthaltene Propylenglykol fördert das typisch entspannende Gefühl beim Rauchen von E Zigaretten, welches Du bereits von Nikotinzigaretten kennst. Das pflanzliche Glycerin im Liquid fördert die charakteristische Rauchentwicklung. Du willst mit der E Zigarette nicht nur eine Vielfalt verschiedener Aromen genießen, sondern Dir auch das Rauchen von Nikotinzigaretten abgewöhnen? Wähle zu Beginn einfach Liquids mit einem etwas höheren Nikotingehalt und verringere diesen im Laufe der Zeit.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Du brauchst keine Feuerzeuge und Streichhölzer mehr, denn das Anzünden entfällt
  • Du atmest keinen teerhaltigen Rauch mehr ein
  • die elektrische Zigarette ermöglicht Dir ein sauberes Rauchen ohne Asche und Tabakkrümel
  • Du kannst die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen genießen
  • Deine Atemwege werden wesentlich geringer belastet
  • auch nikotinfreies Rauchen ist möglich
  • Geruch und Rauch der E Zigarette ist dosierbar
  • der ursprüngliche Effekt des Rauchens bleibt Dir erhalten
E-Zigaretten - Elektronische Zigaretten bei Liquid Paradise

E-Zigaretten

Vom Raucher zum Dampfer – mit E Zigaretten

Wenn auch Du dem klassischen Glimmstängel entsagen möchtest, greifst Du am besten zu einer E Zigarette. In den 60er Jahren führten noch knapp 50 Prozent der Deutschen ein Raucherdasein. Heute rauchen nicht einmal mehr ein Drittel der Menschen regelmäßig. Auf der einen Seite achten wir verstärkt auf unsere Gesundheit, während auf der anderen Seite immer mehr Alternativen zum herkömmlichen Rauchen auftauchen. Da die gesundheitlichen Risiken deutlich geringer als beim Tabakkonsum sind, erfreut sich die elektrische Zigarette bzw. E Zigarette wachsender Beliebtheit.

Was sind E Zigaretten?

Elektrische Zigaretten beinhalten eine Flüssigkeit, die sich beim Aktivieren des Geräts erwärmt und verdampft. Mithilfe einer kleinen Heizwendel, die sich im Inneren der E Zigarette befindet, wird das sogenannte Liquid erhitzt. Im Anschluss verdampft dieses Liquid und bildet durch den Nassdampf den charakteristischen Rauch. Diesen Dampf kannst Du nach Belieben paffen oder tiefer inhalieren – gesundheitliche Nebenwirkungen wie bei den herkömmlichen Zigaretten bestehen dabei nicht. Im Gegensatz zum üblichen Glimmstängel kommt es bei der elektrischen Variante zu keinem Verbrennungsprozess.

Grundsätzlich ähneln sich die E Zigaretten mit den „echten“ Zigaretten. Beim kurzen Hinsehen wird Dir allerdings auffallen, dass die elektrische Variante wesentlich dicker ist. Die Form und das innovative Design garantieren für optimalen Griff und perfekte Sauberkeit. Die Handhabung der elektrischen Zigarette ist nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sehr simpel und wesentlich sauberer als bei den herkömmlichen Glimmstängeln. Weiterer Pluspunkt: Auf Aschenbecher, Feuerzeug und Streichhölzer kannst Du in Zukunft verzichten.

Wie funktioniert die E Zigarette?

Die Funktionsweise der unterschiedlichen Modelle hängt davon ab, für welche Variante der E Zigarette Du Dich entscheidest. In der Regel basieren die elektrischen Zigaretten auf dem Prinzip des Verdampfens, bei anderen Bauarten stehen der Akku oder das Liquid im Vordergrund. Willst Du dauerhaft E Zigaretten verwenden, greifst Du zu den Systemen mit Akku und nachfüllbarem Verdampfer. Bei diesem Modell ist der Verdampfer durch ein Gewinde mit dem Akkuträger verbunden. So kannst Du nicht nur die zwei Geräteteile problemlos austauschen, sondern sie bei Bedarf mit neuen Bauteilen auswechseln.

Die Flüssigkeit, die erhitzt wird und verdampft, wird üblicherweise als Liquid bezeichnet. Es besteht aus Wasser, Propylenglykol, Glycerin, Aromastoffen und enthält in einigen Fällen auch eine kleine Menge an Nikotin. Abhängig vom jeweiligen Verhältnis der Inhaltsstoffe kannst Du mit dem Liquid mehr oder weniger Dampf erzeugen. Durch das Verdampfen bleibt Dir also das authentische Gefühl, eine „wirkliche“ Zigarette zu rauchen, erhalten. Die Substanzen des Liquids ähneln sich mit den Inhaltsstoffen einer Nebelmaschine, nur dass sie in einer anderen Konzentration auftreten. Lediglich die Aromastoffe und gegebenenfalls das Nikotin werden hinzugefügt. Mitglieder des deutschen E Zigarettenherstellerverbandes verkaufen die für den Verbrauch vorbereiteten Liquids. Der maximale Nikotinwert der Liquidbasen liegen bei 20 Milligramm pro Milliliter an Flüssigkeit.

Einige E Zigaretten Modelle können zudem mit einer Ladestandanzeige für den Akku aufwarten. So kannst Du auf einem Blick erkennen, wie lange Du Deine E Zigarette noch benutzen kannst. Ein anderes, erwähnenswertes Funktionsdetail liegt in der Luftzugkontrolle. Die meisten Geräte verfügen über eine variable Einstellung des Luftzugs, wodurch Du unterschiedlich große Dampfwolken erzeugen kannst.

Warum die E Zigarette für Dich geeignet ist

E Zigaretten erfreuen sich nicht umsonst wachsender Beliebtheit, denn ihre einwandfreie Funktionsweise und die zahlreichen Aromen sprechen für sich. Beim Inhalieren kannst Du problemlos auf die genauen Herstellerangaben vertrauen und weißt jederzeit, wie die enthaltenen Substanzen dosiert sind.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Glimmstängel müssen E Zigaretten nicht mit Nikotin angereichert sein – dieses Gesundheitsrisiko umgehst Du bereits, wenn Du Dich für elektrische Zigaretten entscheidest. Die elektrische Alternative ist in jedem Fall gesünder als die herkömmlichen Nikotinzigaretten. Verschiedene Studien konnten belegen, dass die elektrische Zigarette keine nennenswerten Gesundheitsschäden verursachen. Während Nikotinzigaretten schädliche Giftstoffe wie Teer und Kohlenmonoxid enthalten, weist die elektrische Alternative nur chemische Substanzen in geringer Dosierung auf. Aus diesem Grund fühlen sich Verdampfer auch wesentlich fitter als die Nikotin-Raucher.

Neben Deinem gesundheitlichen Wohlbefinden kann die E Zigarette außerdem mit einer sehr großen Geschmacksvielfalt punkten. Aus einem riesigen Sortiment an unterschiedlichen Geschmacksrichtungen ist mit Sicherheit auch Dein Favorit dabei. Das enthaltene Propylenglykol fördert das typisch entspannende Gefühl beim Rauchen von E Zigaretten, welches Du bereits von Nikotinzigaretten kennst. Das pflanzliche Glycerin im Liquid fördert die charakteristische Rauchentwicklung. Du willst mit der E Zigarette nicht nur eine Vielfalt verschiedener Aromen genießen, sondern Dir auch das Rauchen von Nikotinzigaretten abgewöhnen? Wähle zu Beginn einfach Liquids mit einem etwas höheren Nikotingehalt und verringere diesen im Laufe der Zeit.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Du brauchst keine Feuerzeuge und Streichhölzer mehr, denn das Anzünden entfällt
  • Du atmest keinen teerhaltigen Rauch mehr ein
  • die elektrische Zigarette ermöglicht Dir ein sauberes Rauchen ohne Asche und Tabakkrümel
  • Du kannst die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen genießen
  • Deine Atemwege werden wesentlich geringer belastet
  • auch nikotinfreies Rauchen ist möglich
  • Geruch und Rauch der E Zigarette ist dosierbar
  • der ursprüngliche Effekt des Rauchens bleibt Dir erhalten

113 Artikel gefunden

1 - 12 von 113 Artikel(n)